Ahrensburger Frühgolf – stiller Kanonenstart morgens um Fünf

Ahrensburger Frühgolf – stiller Kanonenstart morgens um Fünf

Ahrensburger Frühgolf – stiller Kanonenstart morgens um Fünf

Wenn der Wecker noch früher als sonst klingelt, dann laden Christa Dautel und Bärbel Maitin zum traditionellen Frühgolf in Ahrensburg ein. In diesem Jahr war der Zuspruch zu diesem Chapmann-Vierer enorm. Als die Zeiger auf 5 Uhr sprangen, „ertönte“ ein ganz stiller Kanonenstart und die stolze Zahl von 56 Golfern startete in das erste Licht dieses herrlichen Sonntags.

Die ersten Bälle zischten durch die Luft oder rollten mit ordentlichen Wasserfontänen über das noch feuchte Fairway. Nun kamen auch die ersten Sonnenstrahlen durch die Bäume. Eine großartige Atmosphäre lag über Ahrensburg, die Vierer zogen ihre Bahnen im wahrsten Sinne des Wortes. Denn zu dieser frühen Zeit zeichneten Fuß- und Trolley-Spuren interessante Muster auf den Platz.

Nach rund vier Stunden Spielzeit kamen die Vierer nach und nach ins Ziel, mit dem nächsten Ziel schon im Blick: Das große Frühstück bei Frau Unger in der Clubhaus-Gastronomie. Die Terrasse lud schon zum draußen-sitzen ein und bei Kaffee und Frühstück-Vielfalt schweiften Gespräche und Blicke über die absolvierte Frühgolf-Runde und unseren wunderbaren, morgendlichen Golfplatz.

Zum gesellschaftskulturellen Aspekt kamen die sportlichen Ehren: Marion und Matthias Timm erzielten das beste Team-Ergebnis. Punktgleich Zweiter wurden Claudia Wendlandt und Erich Schröder und nur einen Netto-Punkt dahinter folgten Jan Gladigau und Lukas Gladigau.

Nun bleibt viel Zeit zum etwas längeren Schlafen, das nächste Ahrensburger Frühgolf findet schließlich erst wieder im nächsten Sommer statt.

 

Ahrensburger Frühgolf 2020

Ahrensburger Frühgolf 2020

Ahrensburger Frühgolf 2020

Ahrensburger Frühgolf 2020

Ahrensburger Frühgolf 2020 Frühstück auf der Terrasse