AK50 Herren – Erster Spieltag 2021

AK50 Herren – Erster Spieltag 2021

Nachdem unsere Herren AK65 Mannschaften bereits am 15.6., sehr erfolgreich, in die Saison 2021 gestartet waren, ging es am vergangenen Sonntag auch f√ľr unsere AK50 Teams endlich los. Die komplette Saison 2020 ist ja leider der Pandemie zum Opfer gefallen, wie auch der erste Spieltag, der aufgrund der im Mai noch g√ľltigen CoVid-19 Beschr√§nkungen in den August verschoben werden musste, standen diesmal alle Ampeln auf Gr√ľn. Und unsere Teams erwischten einen Start nach Ma√ü.

Die 1. Herren AK50 durften sich mit den Teams aus Lutzhorn, St.Dionys, Treudelberg und Wentorf-Reinbek auf deren wundersch√∂nen aber auch sehr trickreichen Anlage messen. Noch um 8 Uhr zogen Gewitter √ľber den Platz und die fr√ľhen Starter suchten Zuflucht im Clubhaus oder in ihren Autos. P√ľnktlich zum Start des ersten Flights h√∂rte dann auch der Regen auf und bei feinstem Golfwetter ging es auf die Runde. Neben zum Teil tunnelartigen Abschl√§gen, begrenzt durch uralten Baumbestand, machten vor allem die Gr√ľns vielen Spielern zu schaffen. Mit diesen Herausforderungen kamen Frank Armbrecht, Sebastian Burgarth, Oliver H√∂now, J√∂rg Kappmeier, Peter Stoffersen und Stefan Worm – begleitet vom Kapit√§n und Reservespieler Christian Hanisch –¬† am Besten zurecht und brachten mit insgesamt 32 √ľber Par das mit Abstand beste Tagesergebnis ins Clubhaus. Besonders erw√§hnenswert dabei die absolut homogene Mannschaftsleistung mit gleich 3 geteilten besten Tagesrunden ( jeweils 5 √ľber Par), auch das Birdie von Frank Armbrecht auf der 18 sollte nicht unerw√§hnt bleiben, zumal die Mannschaft Spalier stand. Die Tatsache, dass auch in der ersten Liga nur ein Team ein besseres Tagesergebnis erzielt hat, l√§sst den Wunsch aufkeimen endlich mal das Final 4 zu erreichen.

Parallel spielten unsere 2. Herren auf der Anlage in Lutzhorn gegen die 2ten Mannschaften des Gastgebers, Waldd√∂rfer II, Buchholz II sowie Hoisdorf. Und siehe da: auch Arndt B√∂ge, Matthias Fischer, Niclas Griesenberg, Christian Lau, Frank P√∂ttgen und Ulrich Scharrenweber „lieferten“ und kamen mit dem klar besten Teamergebnis mit 18 Schl√§gen Vorsprung auf den Zweitplatzierten nach Hause. Besonders Matthias erwischte mit 9 √ľber Par, den zweitbesten Tageseinzelergebnis einen Sahnetag und unterspielte sich um 3 Schl√§ge. Eine Top-Leistung!

In Summe zwei Tagessiege mit 12 gro√üartigen Runden Golf – so darf es weitergehen. Nur bei der Mannschaftskleidung √ľber wir noch etwas……………

Autor: Sebastian Burgarth