AK50 – Mehr Frauen braucht das Land

AK50 – Mehr Frauen braucht das Land

In der Spielklasse gibt es jetzt 50% mehr Spielerinnen, vormals vier, jetzt 6 Spielerinnen.

Es ist endlich soweit: In der Altersklasse 50 wird die Liga des HGV mit jeweils sechs Frauen gespielt. Was lange wĂ€hrt wird richtig gut. – Und so strömten die Damen nach Ahrensburg um beim 1. Spieltag der 6er Mannschaften dabei zu sein. Wieder in der 2. Liga waren Holm, Golfrange, Treudelberg und Hockenberg zu Gast. Es gab tolle Outfits, Hockenberg trug lachs, krĂ€ftig blau, weiße Hosen, die GĂ€ste hatten einiges zu bieten. Zumal durch die neue 6er-Regelung neue Spielerinnen eingesetzt wurden, die das erste mal Ligaluft schnuppern konnten.


Noch etwas kĂŒhl ging es frĂŒh morgens kurz vor 9Uhr auf dem PuttingGrĂŒn mit dem Mannschaftsfoto los. Brigitte Knies startete uns mit freundlichen Worten. Ein sonniger Golftag sollte es werden, etwas zĂ€h ging es voran, damit hatten wir neben dem Golfspiel etwas Zeit mit unseren GĂ€sten den wunderschönen Ahrensburger Golfplatz zu genießen. Auch wenn der Ball einmal nicht auf sattem GrĂŒn lag wurde der Blick gleich wieder auf einen der wunderschön blĂŒhenden BĂ€ume gezogen. Hier einmal einen besonderen Dank an alle fleißigen HĂ€nde, die unseren Golfplatz so frĂŒh im Jahr schon so gut hergerichtet haben. Danke, jetzt fehlen nur noch ein paar Grad WĂ€rme.

   

VerstĂ€rkt durch zwei neue Damen und unterstĂŒtzt durch 2XMarion, Verena und Brigitte als Caddys konnten wir einen deutlichen Tagessieg erspielen. FĂŒnf Punkte am ersten Spieltag, soviel wie in der gesamten letzten Saison. Was da wohl noch kommt?
Nach der Runde saßen alle Damen auf unserer Terrasse und genossen den Ausblick. Ausgelassene Stimmung und klingende GlĂ€ser waren zu hören. Hinter uns spielten die Herren AK50, also bekamen wir auch noch tolles Golf zu sehen.  Das nĂ€chste Mal geht es nach Treudelberg, aber erst Ende Juni. Damit haben wir noch genĂŒgend Zeit nette Trainingsrunden und etwas Zeit auf dem Übungs-Areal in toller AtmosphĂ€re zu verbringen.

Wir waren mit 10 Damen angetreten: Silke Kappmeier mit Marion Frotscher, Marion Klimmer, Christiane Coym mit Verena Witten, Silke Weiler, Regine Peters mit Marion GĂŒthe-Schröder und Swenne Jungclaus mit Brigitte Fischer. FĂŒnf Ergebnisse kamen in die Wertung, 84 ĂŒber CR. – Mit einer Spielvorgabe der fĂŒnf gewerteten von 55 ergibt sich daraus ein Schnitt von 5,8 ĂŒber Vorgabe pro Spieler. Ein toller Start in die Saison. – Auch hatten wir Liga-ĂŒbergreifend das drittbeste Tages-Ergebnis.

Regine Peters