Brütende Gans am Grün der 12

Brütende Gans am Grün der 12

Viele werden es am letzten Samstag zur Saisoneröffnung bereits gemerkt haben: Wir haben ein brütendes Gänsepaar am Grün der Bahn 12. Die Gänsedame hat sich einen sehr schönen Platz direkt am Baum ausgesucht und 4 Eier ins Nest gelegt. Der dazugehörige Ganter bewacht das Nest aufmerksam und zieht seine Bahnen im Teich, stets in der Nähe des zukünftigen Nachwuchses. Da die beiden ihr Nest sehr aggressiv verteidigen, haben wir den Bereich mit Flatterband abgesperrt und es gibt es eine aktuelle Platzregel dazu:

Der mit Absperrband gekennzeichnete Bereich am Grün der Bahn 12 ist eine Spielverbotszone, die als „ungewöhnliches Platzverhältnis“ zu behandeln ist. Bei Behinderung durch die Spielverbotszone, in Balllage und Stand , muss straflose Erleichterung nach Regel 16. l f in Anspruch genommen werden.

Kanadagänse brüten durchschnittlich 28 Tage, wir müssen uns also noch etwas gedulden.