Final 8 – Nachlese

Final 8 – Nachlese

Eine spannende und schöne, aber vor allem durch sehr hoch gesteckte Ziele, sportliche Ak30-Saison fand am vergangenen Wochenende mit den Final 8 Ihren Abschluss.

Gespielt wurden im traumhaft präparierten Hamburger Golfclub Falkenstein am Samstag Vormittag 4 Einzel und ein Vierer als Lochspiel gegen die starke Mannschaft aus Holm. In einem spannenden Showdown des zuletzt spielenden Vierers, der gewinnen musste, um nicht ins Stechen gehen zu müssen, konnten Stefan Worm und Oliver Hönow am letzten Loch den Sieg einfahren, somit war bereits die Final 4 am Sonntag auf der Pinnau eingetütet. Am Nachmittag ging es dann ins Halbfinale gegen den Golfclub auf der Wendlohe nur darum, ob wir um die Mannschaftsmeisterschaft spielen oder im kleinen Finale um Platz 3 spielen würden. Eigentlich eine, mit viel Glück, machbare Aufgabe. Leider konnten wir das Niveau vom Vormittag nicht halten und mussten uns gegen die stark spielenden Jungs von der Wendlohe geschlagen geben. An dieser Stelle einen Herzlichen Glückwunsch zum Sieg gegen den Hamburger Golfclub und zum Titel des AK30 Mannschaftsmeister 2018!

Gutgelaunt starteten wir am Sonntag in drei Vierern und Nachmittags in 6 Einzel-Lochspielen gegen Treudelberg in das Spiel um Bronze, mussten uns aber auch hier geschlagen geben.

Ein riesiges Dankeschön an alle Teams aus den Final 8, wir freuen uns sehr mit den meisten von Euch auf dem hohen sportlichen, äußerst fairen und freundschaftlichen Niveau, dass wir an diesen beiden Tagen erfahren durften in 2019 wieder in der 1. AK 30 Liga anzutreten und Euch als Gäste in Ahrensburg begrüßen zu dürfen ebenso, wie wir uns auf die Auswärtsspieltage freuen – das wird toll!

Ganz davon abgesehen, dass wir als Mannschaft in 2018 eine tolle Saison abgeliefert und alle gesteckten Ziele erreicht haben, ist in den Final 8 der Golferische Konjunktiv nur knapp am Indikativ vorbeigeschrammt und im kommenden Jahr ist das ausgerufene Ziel mindestens den dritten Platz im Finale zu erreichen, da wir mit voller Teamstärke spielerisch dazu in der Lage gewesen wären.

Das hätten wir mal verdient – Als Mannschaft, deren Teamgeist sich im Laufe der Saison so toll geformt hat und als Club, dessen Platz und Mitglieder von Spielern anderer sportlich erfolgreichen Golfclubs  an diesem Wochenende mehrfach gelobt wurde. Wir sind auf dem richtigen Weg, gerade weil durch unsere Leistung manifestiert, zu hoffen ist, dass wir auch eine zweite AK 30 Mannschaft stellen dürfen, um dieses tolle Image des GCHA noch stärker nach Außentragen zu können.

Packen wir es an!

Einen detaillierten Bericht über unsere Saison, aber umso spannender, einen Ausblick auf 2019 finden Sie in der kommenden Pin-High.

Mit sportlichen Grüßen,

Henrik Muckel