HGV und Golfverband Schleswig-Holstein beantragen Ausnahmegenehmigung

HGV und Golfverband Schleswig-Holstein beantragen Ausnahmegenehmigung

Auch in Hamburg sind nach der Anordnung des Senates vom Montag alle Sportstätten, also auch alle Golfclubs, geschlossen. Das bedeutet es gibt keine Privatrunden, aber auch keine Trainingsmöglichkeiten. Wie man nun weiß, gilt das auch und ohne Einschränkung für Schleswig-Holstein. Im Abendblatt von heute ist zu lesen: „Wir hatten Besuch vom Ordnungsamt der Stadt Quickborn, welches im Auftrag des Kreises Pinneberg eine sofortige Schließung unseres Platzes angeordnet hat“, teilte der Golfclub an der Pinnau mit. Auch der Golfclub Wendlohe musste nach behördlicher Anordnung Platz und Übungsgelände am Montag sperren.

Die Auslegung der Allgemeinverfügung, wie sie in unserem Club bereits seit Sonntagmittag umgesetzt wurde, ist damit noch einmal bestätigt worden. Zwar sind private Runden natürlich ohne Zweifel gesundheitsfördernd, aber eben aktuell untersagt. Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein schreibt uns dazu (Auszug): „… der grundsätzlichen Bestrebung, das öffentliche Leben auf ein Mindestmaß zu reduzieren und soziale Kontakte grundsätzlich zu vermeiden wo dies möglich ist, …“.

 

Ihr Vorstand