Herrenmannschaft Jahresrückblick 2020

Herrenmannschaft Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 war für uns alle ein ganz besonderes Jahr und stand auch sportlich im Schatten von Corona. Mit großen Ambitionen in die Saison gestartet, mussten wir bereits früh den Entwicklungen Tribut zollen: unsere Trainingsreise musste kurzfristig abgesagt werden, der Wettspielbetrieb wurde regional und auch national stark eingeschränkt und der Trainingsbetrieb war nur in begrenztem Umfang möglich. Dennoch motivierten wir uns immer wieder aufs Neue, ganz im Wissen, dass das eine oder andere Saisonhighlight für uns noch auf der Agenda stand.

Wir riefen kurzfristig eine Wochenzählspielwertung in die Welt, s odass jeder Spieler pro Woche mindestens eine Zählspielrunde spielte. Wir führten zudem ein internes Lochwettspiel ein und konnten durch den einen oder anderen „Team-Cup“ auch in vorgabewirksamen Runden unsere Leistung bestätigen. Der teaminterne Wettbewerb motivierte uns alle regelmäßig zu Höchstleistungen, sodass es nicht außergewöhnlich war, dass eine Runde unter Par nicht automatisch zum Sieg der Wochenwertung reichte. Am Ende des Jahres konnte sich Lennart in beiden Wertungen den Jahressieg holen und erspielte sich darüber hinaus einen herausragenden dritten Platz bei den Hamburger Einzelmeisterschaften in der Herrenkonkurrenz. Er ging damit auch als Favorit in die Clubmeisterschaften, die zum Ende des Jahres ausgetragen wurden.

Als Mannschaft hat es uns sehr gefreut, dass wir auch in diesem Jahr vor Zuschauern bei den Clubmeisterschaften aufteen und Ihnen unser Können unter Beweis stellen konnten. Jeder, der das Livescoring am Sonntag verfolgt hat, konnte die vielen Führungswechsel miterleben oder vor Ort den einen oder anderen Zauberschlag bewundern. Großartig, wie sich am Ende Morten den Titel auf dem finalen Loch gesichert hat. Wir sind jetzt schon gespannt, wer im kommenden Jahr die Nase vorn haben wird.

Im September konnte sich Henrik darüber hinaus die Krone als Norddeutscher Meister der Herren aufsetzen. Im strömenden Regen von Strelasund behielt er am finalen Loch die Nerven und lochte zum Birdie ein. Was für ein Erfolg für Henrik und den Golfclub Hamburg-Ahrensburg. Gemeinsam mit seinem Bruder Kaj konnte sich das Geschwisterpaar auch bei den Viererclubmeisterschaften durchsetzen.

Doch die Saison war für uns noch nicht vorbei. Mit den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften Ende Oktober stand noch ein Saisonhighlight an, welches normalerweise Mitte April die neue Saison einläutet. In diesem Jahr war also alles anders. Aufgrund der Lichtverhältnisse im späten Herbst trugen wir unsere Matches leider nur über eine Runde aus. Am Samstag mussten wir uns den Herren aus Treudelberg knapp geschlagen geben, sodass es am Sonntag gegen unsere Nachbarn aus Walddörfer ging. Wir konnten uns früh in einigen Matches absetzen und im Gegensatz zum Samstag die Leistung über die gesamte Runde bestätigen. Am Ende stand ein ungefährdeter 7:1 Sieg und damit die Bronzemedaille.

Doch was bleibt am Ende einer solchen Saison? Als Mannschaft sind wir in diesem Jahr näher zusammengerückt. Wir mussten kreative Lösungen finden, damit wir in Form blieben und uns gegen die starke Konkurrenz in den Wettbewerben durchsetzen konnten. Darüber hinaus wollten wir die Jugend nicht vergessen und haben auch in diesem Jahr neue Gesichter in der Herrenmannschaft begrüßt. Mit Maxi und Felix kann sich unser Golfclub auf zwei neue Athleten bei den Herren in 2021 freuen, die Lust auf Mehr machen. In unserem Team steht aber auch von Zeit zu Zeit ein kleiner „Generationenwechsel“ an. In diesem Jahr verlassen mit Pontus, Dennis und Max drei großartige Spieler und Menschen unsere Herrenmannschaft, die das Team in den letzten 15 Jahren geprägt haben. Wir freuen uns riesig, dass ihr uns weiter unterstützen und mit all eurer Erfahrung begleiten werdet. Sascha wird darüber hinaus unsere AK21 im nächsten Jahr als Kapitän anführen und ebenfalls nicht für die Herren spielen.

Leider konnten unser beiden Fore! Förderturniere aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht stattfinden. Dennoch möchten wir uns auf diesem Wege bei Ihnen zum Saisonabschluss mit einigen Impressionen in die Wintersaison verabschieden und Danke sagen. Danke für die Zeit, die Sie auch in 2020 in uns und unsere Mannschaften investiert haben. Danke für Ihre Neugierde und Ihr Interesse an uns, was uns unglaublich stolz macht. Und Danke für Ihre finanzielle Unterstützung, ob über den Golfclub oder auch den Fore! Förderverein, ohne die die Förderung unserer Jugend- und Leistungsspieler nicht möglich gewesen wäre. Für 2021 haben wir ambitionierte Ziele. Wir wollen den Weg, den wir eingeschlagen haben, weitergehen und an die regionalen Erfolge, die wir in 2020 bereits feiern konnten, anknüpfen.

Im Namen der Herrenmannschaft wünschen wir Ihnen nun einen erfolgreichen und gesunden Jahresabschluss 2020.

Ihre Herrenmannschaft

Frederik Keller und Tobias Achterkamp