Mit der erhofften  Medaille hat es leider nicht geklappt – in diesem Jahr –  Dabei waren die Voraussetzungen ganz gut und als wir die Mannschaftsaufstellung unseres Halbfinal-Gegners, den Golffreunden aus Walddörfer,  beim erstmals ausgetragenen „Final Four“ sahen, war die Hoffnung noch ein bisschen größer.

Vier Einzel und ein Klassischer Vierer im Lochspielmodus. So ist das Final Four ausgeschrieben. Walddörfer meldete die beiden vom Handicap besten Spieler an den Positionen 1+2, wir dagegen an den Positionen 3+4. Also musste (auf dem Papier) der Vierer die Entscheidung bringen. Unser Vierer mit Thomas Goldschmidt und Horst Teraske (ein neues Mitglied, in diesem Jahr aus Burgdorf bei Hannover zu uns gekommen) gewannen ihr Spiel! Aber leider erfüllte sich unsere Hoffnung auf 2 gewonnene Einzeln nicht und wir verloren knapp mit 2:3 Siegen. Walddörfer durfte also in das Finale einziehen, was sie überraschend gegen Falkenstein mit 3:2 gewannen und damit Hamburger Mannschaftsmeister wurden. Hierzu unseren Herzlichen Glückwunsch!!

Um Platz 3 am zweiten Wettspieltag ging es gegen die hochfavorisierten Wendloher. Wieder die gleiche Situation und wieder das gleiche Ergebnis. Wir gewannen den Vierer und das Einzel an Position 4

Ein bisschen waren wir enttäuscht über diesen 4. Platz. Als wir aber dann von dem tollen Erfolg unserer Damen Mannschaft (AK65) hörten, die parallel ihr Spiel um den 3. Platz gegen die Walddörfer Mannschaft gewinnen konnte, haben wir gemeinsam diesen Erfolg gefeiert.

Über das „Daumendrücken“ vieler Mitglieder  – und insbesondere des kompletten Vorstandes –  haben wir uns sehr gefreut. Zeigt es doch die Verbundenheit zum Leistungssport in unserem Club, auch in dieser Altersklasse.