Jubiläum eines Traditionsturniers – 50. Clubkampf gegen Golffreunde aus Hohne

Am 20. Mai reiste eine Gruppe bestehend aus 20 Ahrensburger Golfern zum traditionellen Clubwettkampf nach Hohne in die Nähe von Soltau. Dieses Mal stand das 50. Jubiläum an, das eigentlich in Ahrensburg hätte ausgetragen werden sollen, aber aufgrund des Platzumbaus nicht am Bredenbeker Teich ausgetragen werden konnte. Daher gilt ein besonderer Dank den Hohner Gastgebern für die erneute Einladung auf ihre Anlage auch in 2017.

Nach dem Abzug der britischen Truppen wurde der Bergen-Hohne Golf Club im Jahre 2015 als Nachfolger des British Army GC Hohne gegründet. Mit viel Einsatz und Enthusiasmus ist es dem neuen Club geglückt, das kleine Golfplatzjuwel, nun  innerhalb des deutschen Militärgeländes gelegen, und das Clubhaus weiter zu betreiben und am Leben zu erhalten.

Am Morgen des Spieltages zeigte sich der Wettergott von seiner besten Seite, strahlender Sonnenschein und milde Temperaturen erlaubten ein angenehmes Spiel mit Kaffeepause nach 9 Löchern.

Dem Anlass entsprechend spannend verliefen die 20 Einzel-Lochspiele mit 10 integrierten Vierball-Lochspielen. Mit 16 zu 14 konnte das Ahrensburger Team einen der seltenen Auswärtssiege einfahren.

Nach einem schmackhaften Grill- und Salatbuffet, diversen Kaltgetränken und dem auf dem Laptop verfolgten Klassenerhalt des HSV wurde das Endergebnis verkündet und der Wanderpokal vom Hohne-Spielleiter Gordon Graham an den Ahrensburger Team-Captain Michael Pantzer übergeben. Dieser bedankte sich mit einer kleinen Turnierhistorie, einem Bild des verlorenen 12. Loches und einem durch Erhebung eines Startgeldes eingesammelten Geldbetrages.

In 2018 wird die Fortsetzung dieses Turniers stattfinden, dann auf dem neuen Platz des GCHA.

Michael Pantzer