Winterspielbetrieb, „Einwinterung“ Golfplatz

Winterspielbetrieb, „Einwinterung“ Golfplatz

von Nikolaus v. Niebelschütz

Um eines schon vorweg zu nehmen: Unser Plan ist es, die Grüns im Spätherbst / Frühwinter diesen Jahres so lange bespielen zu lassen, wie pflanzenbaulich überhaupt vertretbar. Wir hoffen, dass dies bis in die 51. KW, die Woche vor Weihnachten gelingt.

Im vergangenen Jahr hatten wir die Grüns und deren Umfelder bereits Anfang November geschlossen, um den Pflanzenbestand nach der extremen Trockenheit zu schonen. Dies halten wir in diesem Jahr nicht für nötig, von Witterungsunbilden gegebenenfalls mal abgesehen.

Spätestens in der 51. KW werden wir dann die Grüns vollständig bis in das neue Jahr absperren, so lange, wie es die Witterung im ersten Quartal 2020 nötig macht.

Der Winterspielbetrieb kann dann von den provisorisch eingerichteten Winterabschlägen zu den deutlich größeren „Wintercups“ im Vorgrün einer jeden Bahn erfolgen. Dabei haben wir Sorge getragen, dass der Winter-Platz eine möglichst große Länge beibehält.

Ausgenommen davon ist die Bahn 12, welche zur Schonung komplett geschlossen wird. Die Bahn 12 für den Winterspielbetrieb wird – wie schon im Vorjahr – auf dem ersten Viertel der Bahn 13 eingerichtet.

Auch auf der Bahn 16 wird das Loch wieder bereits vor dem Teich auf dem Fairways gesteckt. Der Weg zwischen den Teichen hindurch sowie das Umfeld von Grün 16 würde erfahrungsgemäß sonst  zu sehr leiden, und wir wollen diese mit Gras bewachsenen Wege gerne erhalten.

Neben dem „Kampf“ mit dem Laub,  Belüftungsmaßnahmen beispielsweise der Fairways, Grünsumfelder und weiterer Flächen, ist die Platzmannschaft derzeit damit beschäftigt, den Platz „einzuwintern“:

Der Abschlag der Driving-Range ist bereits geschlossen worden, weil die Grasnarbe sich trotz intensiver Nachsaat in dieser Jahreszeit nicht mehr ausreichend regenerieren kann.

In diesen Tagen wird die Bewässerungsanlage entleert, die Trinkbrunnen werden abgestellt, die Teiche 16, 17 und 18 werden im Hinblick auf Algenreduktion sukzessive abgelassen, sodann das Schilf geschnitten und abgeräumt, und auch das Mobiliar des Platzes (Bänke, Ballwäscher, Mülleimer, Schilder etc.) sowie der Clubhaus-Terrasse muss nach und nach abgeräumt, gereinigt und eingelagert werden.

Geplante Projekte

Mit höchster Priorität werden danach ab sofort folgende Arbeiten umgesetzt:

  • Die Schließung des ehemaligen öffentlichen Weges zwischen unserem bisherigen Golfplatz und der neuen Bahn 2,
  • die Überarbeitung sämtlicher Verbindungswege für Golfspieler an bzw. zu Abschlägen und Grüns
  • sowie die Überarbeitung aller Sandhindernisse

Sowie die noch offenen Nacharbeiten im Zuge des Platzumbaus:

  • Wiederherstellung bzw. Reparatur der Baustraßen entlang Bahn 1 und vom Betriebshof Richtung Bahn 18, sowie der Zuwegung vom Parkplatz über Bahn 1 zum Lagerplatz an Bahn 8 / 9,
  • Entfernung des Bodens rechts vor Tee 1 (wird nach und nach auf dem Platz verbaut),
  • Neupflanzung von 12 Solitär-Bäumen und 3 Magnolien, welche nicht sachgerecht gepflanzt und trotz intensiver Wässerung über die letzten Trockenperioden eingegangen sind,
  • fehlende Drainage, z. B. an Abschlag 10, auf Bahn 11 auf dem Fairway vor dem Grünskomplex, zwischen Grün 11 und Abschlag 12 sowie am Übergang zu Grün 12 am Weg,
  • fehlende Wurzeltrennfolien, z. B. an den Grüns 1, 4, 9, 10, 13, 14 sowie Fairway-Bunkern, die zu nahe an Knicks liegen, wie z. B. an Bahn 10,

Hoffen wir alle zusammen und drücken alle verfügbaren Daumen, dass der Wettergott uns gnädig ist, um zum Saisonbeginn auf einem perfekt vorbereiteten Platz spielen zu können.