Abschied von Astrid-Viola Zingelmann

Abschied von Astrid-Viola Zingelmann

Liebe Golferinnen!

Es fing alles ganz harmlos an und dauerte dann 8 Jahre.

Im Jahr 2011 rief ich Karin Röwe an und sagte ganz unbedarft:

„Ich habe gehört, dass du Hilfe benötigst.“

Wenige Tage später erhielt ich die Antwort. Wir haben dann seit dem

Jahr 2012 den Damennachmittag und die Freundschaftsspiele zusammen geleitet. Hilde war damals im Hintergrund für die Finanzen zuständig. Gerne denke ich an das Jahr 2013. 33 Damen folgten meiner Einladung nach Sankt Peter-Ording.  Es war ein ganz toller Ausflug, den viele von Euch (und ich auch!) noch in guter Erinnerung haben. Wir hatten so viel Spaß und leider auch große Pfützen auf dem Platz, aber  das hat unsere gute Laune nicht beeinträchtigen können. Wir haben bis spätabends noch draußen auf der Terrasse gesessen.

Leider musste Karin Ende 2013 aus gesundheitlichen Gründen aufhören.

So kam es, dass Hilde und ich ab 2014 den Damennachmittag sowie die Freundschaftsspiele gemeinsam geleitet haben. Damals hatten wir noch die großen Turniere wie z.B. den Haidschlag-Vierer, der teilweise schon kurz nach Mitternacht fast ausgebucht war.

2016 haben wir dann unser Aufgabengebiet aufgeteilt, so dass Hilde den Damennachmittag und ich nur noch die Freundschaftsspiele organisiert  habe.

Die Freundschaftsspiele sind mir besonders an Herz gewachsen. Es ist so schön, dass diese langjährigen Verbindungen zwischen den Clubs existieren. Wir haben 40 Jahre mit Flottbek und nächstes Jahr sogar schon 50 Jahre Freundschaftsspiele mit Falkenstein und Travemünde. Daraus resultieren teilweise sehr gute Freundschaften.

In diesem Jahr haben sich erstmals neue Damen dazu angemeldet, was mich sehr gefreut hat. Ich kann nur jede Spielerin dazu animieren dabei zu sein. Hier werden Sport und Kommunikation vereint.

Dieses Jahr ging es mit Falkenstein im GCHA los. Hier haben wir soverän mit 9,5 zu 6,5 gewonnen. Weiter ging es nach Wentorf-Reinbek, unser 1. gemeinsames Spiel. Hier haben wir leider 6 zu 2 verloren. Naja, nächstes Jahr nutzen wir unseren Heimvorteil ! Es folgte Hittfeld – ein wirklich schwerer Platz. Auch hier unterlagen wir 11 zu 5 ! Dann kam das Freundschaftsspiel mit Jersbek. Hier hatten Heidi und ich die Spielform verändert , was leider nicht so gut ankam, da nur die Ahrensburgerinnen in die Preise kamen. Hier sollte man wieder die alte Spielform wählen.  Es war trotz allem ein toller, sehr heißer Golftag. Das Halfway hat alle Erwartungen übertroffen und die Stimmung auch.

Es folgte Travemünde mit einer herben Niederlage 12,5 zu 3,5. Den Pokal mussten wir leider abgeben. Nächstes Jahr feiern wir 50 Jahre Freundschaftsspiel mit Travemünde. Also auf ein Neues ! Dann kam Flottbek nach Ahrensburg. Die Stimmung war bombig und dieses Mal haben wir wieder mit 5,5 zu 2,5 gewonnen. Unser letztes Freundschaftsspiel mit 4 Mannschaften (Wendlohe, Dionys und Walddörfer) war ein voller Erfolg für uns ! Meine Damen haben gekämpft und wir haben mit 437 Nettopunkten (GC auf der Wendlohe 395 Pkt., Walddörfer GC 379 Pkt. Und GC Dionys 340) den Pokal geholt.

Lieben Dank an alle Spielerinnen für euren Einsatz. Ich habe oft telefonieren müssen, da mir noch Damen fehlten. Ihr habt mich kein einziges Mal im Stich gelassen. Das Miteinander und die Stimmung (auch wenn wir verloren hatten) waren immer einmalig.

Jetzt war ich 8 Jahre Ladies-Captain. Rückblickend eine sehr schöne und auch arbeitsreiche Zeit. Es war schön die vielen harmonischen Nachmittage und Abende zu erleben. Vielen Dank auch an die Mitarbeiter des Sekretariats, die immer hilfreich zur Seite standen.

Ich wünsche meinen Nachfolgerinnen Heidi Stille-Sinn und Ursula Zimmermann viel Erfolg.

Astrid-Viola Zingelmann