Und dann war da noch die Sache mit dem Oxer

Der dritte Spieltag in der DGL Oberliga der Damen wurde in Strelasund ausgetragen, wo es feurig zugeht.Der Mannschaft kam es zugute, dass bereits die Trainingsreise im Frühjahr hier stattfand. Daher konnte die Einspielrunde am Samstag ganz entspannt angegangen werden. Als Vertreterinnen der Ahrensburger Farben traten an: Jana Niedballa, Velia Höver, Clara Isay, Lisa Holtz, Eiken Hansen, Silke Weiler, die sich Verstärkung mitgenommen hatte und Helen Hanisch, nicht zu vergessen der Chef vom Ganzen: Christoph. Am Samstag Abend wurde noch ganz entspannt auf der Range trainiert. Verstärkt schon durch einige Edelfans, Mike Fritsch, Tobi Wilde und Dr. Detlev Weiler sowie Jigger und Hermine, die dem Geschehen auch beiwohnten. Am Sonntag ging es dann in die Hitzeschlacht. Es wurden richtige Traumergebnisse gespielt. Hier seien Jana und Clara mit zwei über Par und Lisa mit 5 über besonders lobend zu erwähnen. Weiter in die Wertung kamen Silke und Eiken. Velia hat das Streichergebnis ereilt.

Um das Endergebnis zu übermitteln, müssen wir kurz in die Pferdewelt abschweifen und den Oxer wieder aufgreifen. Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss…………mit dem Teamtraumergebnis von 38 über Par lag die Mannschaft genau einen Schlag vor den Treudelbergerinnen mit 39 über Par. Die 5 Punkte konnten also mit nach Ahrensburg genommen werden. Platz zwei ging nach Treudelberg, der dritte Platz mit 54 über Par nach Strelasund Vierte wurden mit 58 über Par die Großenseerinnen, wo am 5.August der vierte Spieltag ausgetragen wird, und der fünfte Platz wurde mit 67 über Par von den Damen aus dem Sachsenwald belegt.

In der Tabelle ist das Team, sehr zur Freude von Christoph und mir, Tabellenführer mit 14 Punkten. Auf Platz zwei folgt die Mannschaft aus Treudelberg mit 13 Punkten und 23 Schlägen Rückstand, wiederum gefolgt von den Damen aus Großensee mit 7 Punkten und 214 über Par, im Stechen vor den Strelasunderinnen mit 222 über Par. Schlusslicht ist der GC am Sachsenwald mit 4 Punkten und 239 über Par.

Absteigen können wir rein rechnerisch nicht mehr, der angepeilte Aufstieg ist aber auch noch nicht in trockenen Tüchern. Wenn Sie also mal so richtig gutes Golf sehen wollen, kommen Sie am 5.8. ab etwa 10 Uhr zum GC Großensee, das liegt wirklich um die Ecke und unterstützen Sie uns mit Ihrer Anwesenheit. Wir freuen uns auf Sie.