Hamburgs neuester Golfplatz

Der Golfclub Hamburg-Ahrensburg ist flächenmäßig einer der kürzesten Anlagen in Deutschland. Umso größer war die Herausforderung einen Platz neu zu gestalten, der weniger starke Spieler unterstützt und starke Golfer vor echte Aufgaben stellt.

Den besten Weg vom Abschlag zur Fahne zeigen oft Bunker auf, die als Zielmarke dienen können. Bäume, Teiche und die schleswig-holsteinische Knicklandschaft gliedern den Platz sinnvoll. Die einzelnen Bahnen finden Sie nachfolgend, jeweils mit einer detaillierter Darstellung des Grüns und einer Spielanleitung unserer Pros.

Bahnenbeschreibungen / Birdiebook des Golfplatz Hamburg-Ahrensburg

Spielbahn 01
Spielbahn 01

Spielbahn 1

Der Abschlag sollte zentral zwischen die beiden Fairwaybunker platziert werden, um mit dem zweiten Schlag die schmale Baumpassage ungehindert bewältigen zu können.

Das Grün ist frontal durch beidseitig angelegte Bunker, sowie einer Ausgrenze dahinter, gut verteidigt, was bei einem Annäherungsschlag berücksichtigt werden muss.

Grün der Bahn 01
Spielbahn 02
Spielbahn 02

Spielbahn 2

Das neu angelegte Par 3 ist landschaftlich nicht zu vergleichen mit den anderen Bahnen des Platzes. Aufgrund des nicht vorhandenen Baumbestands spielt der Wind eine starke Rolle bei der Schlägerwahl am Abschlag.

Bei einer defensiven Spielweise, um sowohl die Penaltyarea als auch den Grünbunker zu vermeiden, lohnt es sich den Abschlag rechts vor das Grün zu platzieren.

Grün der Bahn 02
Spielbahn 03
Spielbahn 03

Spielbahn 3

Wegen der linksplatzierten Penaltyarea ist es sinnvoll den Abschlag auf der rechten Seite des Fairways zu platzieren. Von dort aus besitzt man einen günstigen Winkel, um die Bahn erfolgreich weiter zu spielen.

Der Fairwaybunker auf der rechten Seite beginnt bei ca. 200 m und verengt die Spielbahn stark, so dass sich ein sicheres Ablegen vor dieser schmalen Passage empfiehlt.

Grün der Bahn 03
Spielbahn 04
Spielbahn 04

Spielbahn 4

Auf diesem langen und anspruchsvollen Par 3 bietet es sich an, eine defensivere 2 Schlag Strategie zu erwägen. Wer nicht über die benötigte Schlaglänge verfügt oder die Gefahr der Grünbunker umgehen will, sollte seinen Abschlag auf der linken Seite des Fairways platzieren, damit der komplette Grüneingang genutzt werden kann.

Grün der Bahn 04
Spielbahn 05
Spielbahn 05

Spielbahn 5

Bei diesem anspruchsvollen Abschlag muss die rechte Seite vermieden werden, da sonst durch die Bäume im Dogleg ein Schlagverlust nicht zu verhindern ist. Die ideale Position für das Weiterspielen liegt vor oder neben dem Fairwaybunker
auf der linken Seite.

Das Grün wird aufgrund eines frontalen Grünbunkers links gut verteidigt, sodass es vorteilhaft sein könnte, die offene
rechte Grünhälfte anzuspielen.

Grün der Bahn 05
Spielbahn 06
Spielbahn 06

Spielbahn 6

Im Gegensatz zur vorherigen Bahn ist es notwendig, den Abschlag auf der rechten Seite, nahe dem Fairwaybunker, zu
platzieren, um von der linken Baumgruppe nicht blockiert zu werden.

Beim Annäherungsschlag sind je nach Fahnenposition die Bäume rechts davor oder der Bunker vor der linken Grünseite zu beachten.

Grün der Bahn 06
Spielbahn 07
Spielbahn 07

Spielbahn 7

Dieses Par 3 ist zwar relativ kurz, verlangt aber wegen der schmalen, diagonal zur Schlagrichtung angelegten Grünoberfläche besondere Präzision.

Um den beidseitigen Bunkern aus dem Weg zu gehen, sollte ein Anspiel des linken Vorgrünbereichs als risikoarme Alternativstrategie in Betracht gezogen werden.

Grün der Bahn 07
Spielbahn 08
Spielbahn 08

Spielbahn 8

Der Abschlag darf nicht zu nah an den rechten Bahnrand gespielt werden, um nicht bei dem nächsten Schlag durch die rechts verlaufende Baumreihe behindert zu werden.

Der Faiwaybunker ca. 40 m vor dem Grün ist optisch so angelegt, dass der Anschein entsteht, als ob dieser ein Grünbunker wäre. Der Bereich zwischen Bunker und Grün dient ideal als Fläche zum Ablegen, sollte das Grün nicht direkt angespielt werden können.

Grün der Bahn 08
Spielbahn 09
Spielbahn 09

Spielbahn 9

Ein kurzes Par 4, welches viele Spielalternativen mit sich bringt. Spieler mit weiter Schlagdistanz sollten den Abschlag kurz vor oder auf das Grün schlagen, gehen aber ein hohes Risiko auch wegen der Ausgrenze rechts ein.

Für die etwas kürzeren ist als sichere Spielalternative ein Ablegen links von dem Baum empfehlenswert. Von dort ist es nur noch eine kurze Distanz ins Grün, sowie die beste Möglichkeit den Grüneingang auszunutzen.

Grün der Bahn 09
Spielbahn 10
Spielbahn 10

Spielbahn 10

Ein leichter Abschlag für die meisten Spieler, nur die längeren müssen die beidseitig gestaffelt platzierten Fairwaybunker beachten. Beim Schlag zum etwas erhöht gelegenen Grün sollte man lieber einen Schläger mehr nehmen als zunächst gedacht, um die vorgelagerten tiefen Bunker sicher zu überwinden.

Grün der Bahn 10
Spielbahn 11
Spielbahn 11

Spielbahn 11

Diese Bahn bildet den Auftakt der signifikanten Löcher des Platzes. Ein guter, auf dem Fairway platzierter Abschlag ist die Voraussetzung dafür, sich den Transportschlag über die Penaltyarea in Richtung Grün zutrauen zu können.

Rechts vor dem Grün und somit weit weg von der Penaltyarea ist genug Platz, um den Transportschlag abzulegen und sich mithilfe eines guten Annäherungsschlags die Chance auf ein gutes Resultat zu sichern.

Grün der Bahn 11
Spielbahn 12
Spielbahn 12

Spielbahn 12

Bahn 12 ist das „Signature Hole“, das neue Aushängeschild unseres Platzes. Die Bahnlänge ist zwar kurz, benötigt allerdings ein hohes Maß an Präzision. Bei Verfehlen des Grüns ist der Ball unaufhaltsam in der Penaltyarea, sodass ein Weiterspielen nur von der Droppingzone, rechts vom Ufer, möglich ist.

Grün der Bahn 12
Spielbahn 13
Spielbahn 13

Spielbahn 13

Das letzte der komplett neu designten Löcher ist gleichzeitig eines der spektakulärsten der Anlage. Der sperrige Fairwaybunker, sowie die rechts verlaufende Ausgrenze lassen eine defensive Strategie ratsam erscheinen.

Der Abschlag über den Bunker benötigt ein hohes Maß an Fluglänge im Abschlag. Beim Annäherungsschlag ins Grün bietet sich alternativ zur risikoreicheren und direkten Möglichkeit ein flaches, rollendes Anspielen an.

Grün der Bahn 13
Spielbahn 14
Spielbahn 14

Spielbahn 14

Die Platzierung des Abschlags ist an dieser Bahn von großer Bedeutung. Landet der Ball rechts vom Fairway, gibt es  keine Möglichkeit in Grünrichtung zu spielen. Wird er zu lang, kommen die Bäume im Dogleg sehr schnell ins Spiel.

Ein idealer Abschlag liegt rechts der großen Eiche. Von dort ist die Annäherung kurz, sodass ein präzises Anspiel in das von vier tiefen Bunkern verteidigte Grün erleichtert wird.

Grün der Bahn 14
Spielbahn 15
Spielbahn 15

Spielbahn 15

Ein längeres Par 3, das vor allem durch einen breitgezogenen, frontal angelegten Bunker verteidigt wird. Für Spieler, bei denen die geforderte Schlaglänge nicht gegeben ist oder die sich noch in einem höheren Handicapbereich befinden,
kann es sinnvoll sein, den Abschlag rechts vor das Grün vorzulegen. Von dort hat man eine hohe Wahrscheinlichkeit durch eine gute Annäherung sein Ergebnis zu sichern.

Grün der Bahn 15
Spielbahn 16
Spielbahn 16

Spielbahn 16

Bei diesem nach rechts verlaufendem Dogleg eröffnet ein Abschlag auf die linke Fairwayseite in Richtung der  Fairwaybunker den optimalen Winkel für das Weiterspielen. Die Transportschläge sollten dann vor den beiden Penaltyareas zur Ruhe kommen.

Für risikoscheue Spieler bietet sich links vom Grün eine Ausweichzone an, sodass der lange Weg über die Penaltyarea etwas umgangen werden könnte.

Grün der Bahn 16
Spielbahn 17
Spielbahn 17

Spielbahn 17

Der Abschlag bietet zwei Optionen: Die erste und aggressivere Variante kürzt das Dogleg ab und ist nur in Erwägung zu ziehen mit einem langen Abschlag über 200 m im Flug.

Für alle anderen Spieler ist es sinnvoll den Abschlag auf die rechte Fairwayhälfte zu legen. Der Schlag ins Grün geht über den gesamten Bahnverlauf hangaufwärts, weshalb sich die Wahl eines längeren Schlägers als vorteilhaft erweist.

Grün der Bahn 17
Spielbahn 18
Spielbahn 18

Spielbahn 18

Der Abschlag muss durch eine enge Schneise zielgenau aufs Fairway geschlagen werden. Auf der rechten Seite der Spielbahn befindet sich eine Ausgrenze (Driving Range), welche unbedingt vermieden werden sollte.

Beim Transportschlag befindet sich vor dem Grün eine Penaltyarea, welche für die meisten Spieler ein Vorlegen ratsam erscheinen lässt. Das Grün wird auf der linken Seite durch einen tiefen Bunker verteidigt.

Grün der Bahn 18